Unterschiedliche Arten von iphone Displayschutz im Vergleich: Panzerglas, Panzerfolie, Liquid

Gebrochene Displays gehören zu den häufigsten Smartphone-Schäden

Unser Smartphone ist mittlerweile unser ständiger Begleiter. Wir checken regelmäßig die Uhrzeit und unsere Nachrichten, managen unsere Termine, telefonieren, fotografieren und surfen. Regelmäßig haben wir unsere Handys in der Hand, wobei Kratzer in dem anfälligen Displayglas fast unausweichlich sind. Tiefe Kratzer sind nur durch professionelle Reparaturen zu beheben. Ebenso ist es oftmals nur eine Frage der Zeit, bis es uns aus der Hand fällt. Das häufigste Resultat daraus: Ein defekter, zersplitterter, Display der im schlimmsten Fall nicht mal mehr funktionstüchtig ist. Laut einer Statistik von statista aus dem Jahr 2016 waren Displayschäden mit 60 Prozent die häufigsten Schäden an einem Smartphone in Deutschland. Ein Austausch ist teuer und zeitaufwändig, die Anschaffung eines neuen Smartphones ebenfalls.

In einem großen, deutschen Projekt, indem das Verhalten von 60.000 Smartphone Usern mittels einer App getestet wurde, kamen erstaunliche Zahlen zum Vorschein: Die Testpersonen nutzen das Mobiltelefon im Durchschnitt 88 mal, davon 35 mal um die Uhrzeit und Nachrichten zu kontrollieren und 53 mal zum Surfen, chatten und den Gebrauch vieler weiterer Apps. Das ist eine Häufigkeit die wir jeden Tag selbst ausüben und in unserem Umfeld wahrnehmen. Spätestens wenn unser Display defekt ist oder die Bedienung des Geräts einschränkt stellen wir alle uns die Frage: Wieso habe ich nicht vorgesorgt?

Smartphone Displayfolien schützen vor Schäden

Um den Bildschirm des Smartphones optimal zu schützen, benötigt man eine Displayfolie. Die Vorteile dieser Folien sind, dass sie sehr dünn und durchsichtig sind und vor allem, sie beeinträchtigen keinesfalls die Touchpad-Funktion.

Es gibt verschiedene Arten von Displayschutz aus verschiedene Materialien: Kunststoffolie, Panzerglas (Panzerfolie aus echtem Glas) und Flüssiges Panzerglas. Eine der wichtigsten Eigenschaften der Displayschutzfolien ist der Härtegrad und der damit verbundene Schutzeigenschaft. Die Härte ist der mechanische Widerstand den ein Körper, dem Eindringen eines Fremdkörpers entgegensetzt. Die Klassifikation der Härtegrad wird in der Bleistift-Härtegrad gemessen, also wie folgt: Härte „B“ (black) – weiche Härte, Härte HB (hardblack) – mittlere Härte, H (hard) – Hart. Die Kategorien werden nochmals in Härtegrad von 1-9 unterteilt, wobei gilt, je höher die Zahl, desto härter die Oberfläche der Displayschutzfolie ist. Beispiel: „9H“ ist härter als „1H“.

In unserem Review möchten wir anhand der wichtigsten Parameter auf die Unterschiede der Displayfolien eingehen. Damit wollen wir die Auswahl des Besten Displayschutz für dein iPhone, Samsung oder für ein anderes Smartphone vereinfachen. Als Vergleich dienen klare Kunststofffolien, Echtglasfolien und liquid Folien.

Vergleich der Displayschutzfolien

Panzerglas

Panzerglas hat den Härtegrad „9H“. Bestehen tut es aus ultra-widerstandsfähigem, gehärteten Glas. Bei der Anbringung auf dem Display sorgt ein hauchdünner Silikonkleber auf der Rückseite für eine stabile Verbindung zwischen Bildschirm und Glas, sodass jede Berührung mit dem Finger weiterhin uneingeschränkt vom Smartphone erkannt wird. Die Oberfläche der Echtglasfolie ist trotz ihrer geringen Dicke von 0,2-0,33 mm extrem hart und kratzresistent. Das Spezialglas verstärkt die Stoßdämpfung optimal und schützt damit den Bildschirm in alltäglichen Situationen vor Stößen, Stürzen und Kratzern. Durch die fettabweisende Beschichtung des Glases werden zudem Fingerabdrücke und Verschmutzungen minimiert. Auf den ersten Blick ist kaum zu erkennen, dass das Handy mit einer Folie geschützt ist. Sollte das Schutzglas doch durch einen heftigen Sturz zerspringen, bleiben die Splitter an der Splitterschutzfolie haften. Bei genii.de gibt es eine lebenslange Garantie auf das genii Panzerglas, damit du und dein Smartphone im Falle der Fälle abgesichet sind.

Vorteile

• Schützt optimal vor Kratzern

• Hat eine extrem kratzresistente Oberfläche

• Schützt zuverlässig gegen Stürze und Aufschläge

• Fühlt sich wie der Originalbildschirm an

Nachteile

• Unter sehr starker Belastung kann Panzerglas zerbrechen, die Splitter bleiben aber an der Folie haften

Kunststoffpanzerfolie

Kunststoffpanzerfolien haben den Härtegrad 3H-6H. Diese wird auch Anti-Shock Displayschutzfolie genannt. Verschiedenen Schichten zeichnen die Displayfolie aus. Nicht nur Stöße und Schläge werden absorbiert, sondern sie schützt ebenfalls vor spitzen Gegenständen sowie Stürzen und Kratzern. Die hohe Berührungsempfindlichkeit des Touchscreens bleibt erhalten. Die Kunststoffpanzerfolie ist 99% durchsichtig, daher bleibt die perfekte Klarheit des Displays bestehen. Schmutz und Fingerabdrücke werden durch eine fettabweisende Beschichtung minimiert.

Vorteile

• Schützt vor Kratzern auf dem Smartphone Display

• Schützt zuverlässig gegen Stöße und Schläge

Nachteile

• Schnell zerkratze Oberfläche der Schutzfolie auf Grund von geringerer Härte

Flüssiges Panzerglas

Liquid Panzerglas hat den Härtegrad 9H und besteht aus einer Flüssigkeit, die nach dem Aushärten eine sogenannte Nano-Versiegelung bildet. Diese bildet, auf jedem Smartphone-Bildschirm, eine unsichtbare Schutzschicht. Das Gerät kann nach Anbringung sofort wieder benutzt werden, komplett ausgehärtet ist die aufgetragene Schicht jedoch erst nach 48 Stunden. Direkt nach dem Auftragen fühlt sich der Bildschirm glatter an. Das liegt daran, dass die Flüssigkeit jetzt sogenannte Nano-Kratzer versiegelt hat, die man mit dem bloßen Auge nicht sehen kann. Auch Fingerabdrücke und Fettflecken sollen dem Screen jetzt nichts mehr anhaben können.

Vorteile

• Schützt vor Kratzern

• Komplett unsichtbar (als ob man gar kein Displayschutz hat)

• Fühlt sich wie der Original Bildschirm an

• Sehr einfach anzubringen

Nachteile

• Schützt nur vor minimale Stöße

Welcher Displayschutz ist der Beste um dein teures Smartphone rundum zu schützen?

Um dein Smartphone allerdings komplett zu schützen, reicht eine Schutzfolie für dein Display alleine nicht aus. Egal ob es eine Kunststoffpanzerfolie, ein Panzerglas oder ein Liquid Panzerglas ist. Ein Aufprall kann tiefe Dellen auf dem Displayrahmen hinterlassen, welche große Auswirkungen auf das Display und die darunterliegende Technik haben können. Eine Hülle schützt das Handy von hinten und an den Seiten, dämpft Stöße zusätzlich ab und beugt weitere Schäden an ihrem Gerät vor. Wenn es dir wichtig ist, dein Handy frei von Kratzern, Rissen, Dellen, Abreibungen und Beschädigungen zu halten, dann solltest du dein Smartphone unbedingt mit einem Komplett-Schutz versorgen, die aus einer Displayschutzfolie und einer Hülle besteht.

Das Smartphone ist zu einem Alltags-Allround-Helfer geworden, umso öfter nutzen wir es mittlerweile. Da liegt es nicht fern, dass es uns des Öfteren aus der Hand fällt oder wir gegen etwas stoßen. Die Smartphone Preise von iPhone, Samsung und Co. steigen stetig an und bleiben lange beständig, so zeigt es sich auch mit den dazugehörigen Ersatzteilen. Oftmals ist es ratsam, von vornhinein eine Investition zum Schutz zu treffen, als anschließend unerwartete und zudem oftmals höhere Reparaturkosten aufbringen zu müssen. Für einen selbst und ebenfalls für einen potentiellen späteren Verkauf ist diese Investition besonders sinnvoll.

Bei genii.de bekommt man einen Komplettschutz für das iPhone7 und iPhone 7 Plus, der aus einem Panzerglas und einer schockresistenten Hülle besteht – genii360 Sets. Besser kann das Smartphone kaum geschützt sein.